Ins Schreiben kommen: Einen Anfang finden und Schreibblockaden überwinden

Ins Schreiben kommen und Schreibblockaden überwinden

Inhalt

Das wissenschaftliche Schreiben stellt Studierende immer wieder vor große Herausforderungen. Sie fühlen sich der Aufgabe nicht gewachsen, haben zu wenige Informationen, zu wenig Zeit oder einfach den Überblick verloren – es gibt viele Gründe, warum man tagelang auf ein leeres Blatt starrt oder der Text einfach nicht so will wie man selbst. Schreibhemmungen sind kein Einzelfall, die meisten Schreibenden kennen sie. Wenn auch Ihnen Schreibhemmungen nicht fremd sind, ist dieser Workshop genau richtig für Sie. Sie lernen verschiedene Methoden kennen, die Ihnen helfen sollen, die Angst vor dem leeren Blatt zu überwinden, einen leichteren Einstieg in das Schreiben zu finden und die ganz normalen Probleme zu beheben, die während des Schreibens auftreten können.

Zielgruppe

Der Workshop ist besonders für Studierende geeignet, die in ihren Studiengängen wenig mit Texte schreiben zu tun haben, aber auch erfahrene Vielschreiber können von diesem Workshop profitieren.

Kompetenzziele

  • Schreibhemmungen als Teil des Schreibens akzeptieren lernen
  • Hilfe zur Selbsthilfe – Schreibhemmungen mit erlernten Methoden selbst beheben

Leitung

Nathalie Brandenburger