Beispiele und Übungen

Beispiele und Übungen

Beispiele

Folgende Datenbanken eignen sich für die Suche nach Abstracts:

Folgende Websites bieten eine Auswahl an Formulierungshilfen und häufig verwendeten Phrasen für wissenschaftliche Texte:

Übungen

Sie haben Schwierigkeiten mit dem Schreiben zu beginnen? Dann könnten Ihnen folgende Übungen weiterhelfen:

E-Mail:

Stellen Sie sich vor, eine Freundin / ein Freund bittet Sie, ein wenig über Ihre wissenschaftliche Arbeit zu berichten. Schreiben Sie ihr / ihm eine E-Mail in der Sie versuchen, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wieso beschäftigen Sie sich mit einem bestimmten Thema? Worin liegt die wissenschaftliche Bedeutung Ihrer Arbeit? In welchem wissenschaftlichen Umfeld bewegt sich Ihre Arbeit?
  • Welcher konkreten Fragestellung gehen Sie in Ihrer Arbeit nach?
  • Was wollen Sie erreichen? Welche Ergebnisse möchten Sie bekommen?
  • Welche Methoden wenden Sie an (Simulation, Experimente, Studie etc.)?
  • Zu welchen Ergebnissen kommen Sie in Ihrer Arbeit?
  • Was folgt aus den gewonnenen Ergebnissen und Erkenntnissen?

Nutzen Sie diese (fiktive) E-Mail als Rohfassung für Ihren Abstract. Überarbeiten Sie diese Rohfassung und übernehmen Sie wenn möglich Strukturierungen, einzelne Abschnitte, Sätze, Phrasen.

Mindmap oder Cluster

Vielleicht hilft es Ihnen auch, die Struktur und den Inhalt Ihres wissenschaftlichen Textes in einer Mindmap oder einem Cluster zu visualisieren. Hierfür können Sie sich auch an den oben angeführten Fragen orientieren. Versuchen Sie anschließend die Mindmap oder das Cluster in einen Erstentwurf Ihres Abstracts zu überführen. Bearbeiten Sie diesen iterativ.

Zusätzlich sollten Sie – wie bereits mehrfach erwähnt – Abstracts lesen, um sich mit dieser Textsorte vertraut zu machen.