Fachtexte überarbeiten und optimieren

Fachtexte überarbeiten und optimieren

Schreiben ist der Schlüssel zur Kommunikation innerhalb der Forschungsgemeinschaft eines Faches: In Ihrer Dissertation sollen Sie die theoretische Basis, die methodische Vorgehensweise und die Ergebnisse Ihrer Forschungsarbeit angemessen und präzise schriftlich darstellen. Dabei sollen Struktur, Wortwahl und Stilistik den wissenschaftlichen Konventionen entsprechen und der Text soll für die jeweilige Zielgruppe gut lesbar sein. Um dies zu erreichen, sind nicht nur Korrekturschleifen, sondern auch inhaltliche und strukturelle Überarbeitungsschritte sinnvoll.

Anmerkung: Im Workshop haben Sie die Gelegenheit, an Ihrem aktuellen Schreibprojekt zu arbeiten. Sie erhalten etwa eine Woche vorher genauere Informationen zur Arbeitsweise im Workshop und dazu, was Sie mitbringen sollten, um ein optimales (Über-)Arbeiten zu ermöglichen.

VERMITTELTE KOMPETENZEN/LERNZIELE

Anhand verschiedener Schreibaufgaben und -techniken lernen Sie Merkmale wissenschaftlicher Texte und Überarbeitungskriterien kennen. Sie lernen Überarbeitungsstrategien (z.B. kollegiales Textfeedback) kennen und erproben diese an eigenen Texten.

INHALTE

  • Merkmale von Fachtexten und Dissertationen
  • Der ‚rote Faden’: Inhalte, Struktur und Feingliederung
  • Wissenschaftlicher Schreibstil
  • Überarbeitungsstrategien
  • Einholen von und Umgang mit Textfeedback

METHODEN

  • Impulsreferate
  • Gespräche
  • Einzel- und Gruppenarbeiten

ZIELGRUPPE

Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachrichtungen, die den größten Teil der Dissertation bereits verfasst haben

REFERENTIN

Ute Henning | TU Darmstadt, SchreibCenter am Sprachenzentrum

DATUM/UHRZEIT

Freitag, 19. Juli 2019 | 09:00 – 17:00 Uhr

ORT

S1|03 (Altes Hauptgebäude), Raum 212

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt über Ingenium.