Themenmodule

Themenmodule

Jedes Themenmodule kann unabhängig von den anderen belegt werden und schließt mit einem eigenen Zertifikat ab.
Themenmodul 1: Schreibförderung an Schulen
Schreiben ist nicht nur eine Schlüsselqualifikation, die gesellschaftliche Teilhabe und persönliche Reflexion ermöglicht. Schreibkompetenz ist unerlässlich für jede berufliche und/oder akademische Entwicklung, auf die zunächst einmal Schulen vorbereiten. Wie aber können Lehrer*innen aktiv und zielorientiert Schreibkompetenzen in ihren Fächern fördern, ohne dabei fachliche Inhalte zu vernachlässigen? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich das Themenmodul. Die Inhalte sind:

  • Was ist Schreibförderung?
  • Schreibgespräche anleiten und auswerten
  • Visuelle, auditive, olfaktorische Impulse schreibend-narrativ umsetzen
  • Schulische Schreibprozesse
  • Schreibkompetenzen in der Schule, schreibkompetente Schüler*innen
  • Schüler*innenorientierung, Prozessorientierung, integrative Schreibdidaktik
  • Faktoren gelungener Schreibförderung
  • Authentische Schreibaufgaben
  • Integration von Schreibförderung in den Fachunterricht
  • Schreibförderung in allen Fächern
  • Umgang mit Schüler*innentexten
  • Kategorien von Schreibfördermaßnahmen
  • Entwicklung eigener Schreibfördermaßnahmen
Themenmodul 2: Wissenschaftssprache im Schreibprozess
Das Wissen um die verschiedenen Merkmale von Fachsprachen einerseits und um Alltägliche Wissenschaftssprache andererseits ist für die Verortung im eigenen Fach hilfreich. Auch fördert es das eigene akademische oder wissenschaftliche Schreiben, da es den gezielten Einsatz von Sprache im Hochschulkontext ermöglicht. Das Themenmodul beinhaltet dementsprechend folgende Themen:

  • Eigene Verortung als akademische*r Schreiber*in
  • Konzeptionelle Schriftlichkeit: Theorie und Anwendung
  • Definitionen, Funktionen und Merkmale von Fachsprachen
  • Merkmale und Bedeutung von Alltäglicher Wissenschaftssprache
  • Wissenschaftlicher Schreibstil
  • Fach-/Wissenschaftssprache im Schreibprozess
  • Stellung nehmen zu Lektüren
  • Formulieren in wissenschaftlichen Texten
  • Einsatz von Hilfsmitteln beim Umgang mit Fachsprache und Alltäglicher Wissenschaftssprache
  • Überarbeitungsphasen vorbereiten, strukturieren, erweitern
Themenmodul 3: Schreibzentrumsgründung und Bildungsmanagement
Schreibzentren sind an amerikanischen Hochschulen bereits seit Jahrzehnten obligatorisch. Auch im deutschsprachigen Hochschul-Raum sind seit einigen Jahren Schreibzentren, Schreibwerkstätten o.ä. immer häufiger zu finden. Das deutsche Wissenschafts- und Hochschulsystem ist allerdings kaum vergleichbar mit dem amerikanischen. In diesem Themenmodul geht es also um Einrichtung, Etablierung und Institutionalisierung eines Schreibzentrums an einer deutschen Hochschule mit ihren komplexen Organisationsstrukturen. In diesem Kontext sind die Themen im Modul:

  • Struktur und Organisation von Hochschulen:
    Schreibzentren in hochschulinternen, komplexen Kontexten
  • Einrichtung eines Schreibzentrums an einer deutschen Hochschule:
    Überzeugungsarbeit bei relevanten Akteur*innen
  • Ziele und Zielgruppen des Schreibzentrums:
    Zielgruppengerechte Angebotsgestaltung
  • Collaborative Learning als Organisations- und Managementphilosophie:
    Möglichkeiten und Grenzen
  • Leitung eines Schreibzentrums:
    Leitungsprofile, Kompetenzen, Rollen, Sandwich-Positionen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten
  • Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten innerhalb eines Schreibzentrums
  • Teamarbeit und Teamentwicklung:
    erfolgreiche Teams, Mitarbeiter*innen fordern und fördern, Persönlichkeitstypologien, Motivation
  • Konfliktmanagement:
    Arten und Ursachen von Konflikten, Sach- und Beziehungsebenen, Strategien der Konfliktbewältigung
Themenmodul 4: Kreatives & journalistisches Schreiben
Gegenstand dieses Moduls ist das Schreiben jenseits der strengen formalen und strukturellen Regeln, die beim wissenschaftlichen Schreiben eingehalten werden müssen. Kreatives und journalistisches Schreiben kann aber auch für akademische Schreibprozesse genutzt werden, weil manche kreativen Techniken neue Blicke auf die eigenen Texte eröffnen und andere Zugänge zum eigenen Schreiben ermöglichen. Einzelne Inhalte und Themen des Moduls sind:

  • Einführung in Kreatives Schreiben
  • Kreativübungen I-VI
  • Thema & Prämisse in literarischen Texten
  • Figurenaufbau und -entwicklung
  • Spannungsbögen gestalten
  • Rollen im Literaturbetrieb
  • Klappen- bzw. Werbetexte
  • Genre Kriminalliteratur
  • Entwicklung eines kriminalistischen Plots
  • Kreativ-Spaziergänge I-II
  • Storytelling in der Pressearbeit: Pressestrategien & Pressemitteilungen
  • Erzähler & Erzählperspektive, literarische Darstellungstechniken
  • Gestaltung eines Exposés