Schreiben als Schlüsselkompetenz

Schreiben ist eine der wesentlichen Schlüsselqualifikationen unserer heutigen Informationsgesellschaft. Wir alle müssen vielfältige und komplexe Schreibkompetenzen ausbilden, um an unserer digitalisierten und globalisierten Welt teilhaben und uns reflektiert mit ihr auseinandersetzen zu können.

Schreiben in akademischen Kontexten

Dabei stellt uns das wissenschaftliche Schreiben bzw. das Schreiben in allen akademischen Kontexten vor ganz spezifische Herausforderungen: Unsere Texte müssen zahlreichen formalen und strukturellen Anforderungen genügen. In jeder wissenschaftlichen Disziplin gibt es unterschiedliche Konventionen und Textsorten und wir müssen die jeweiligen Fachsprachen souverän beherrschen. In allen Fächern müssen wir stringent argumentieren, gewissenhaft belegen und plausibel schlussfolgern. Wir müssen wissenschaftliche Literatur lesen und auswerten, Laborexperimente nachvollziehbar protokollieren und beschreiben oder Praktikumsberichte, Bewerbungsanschreiben, Lebensläufe verfassen. Wir müssen Forschungs- und Förderanträge möglichst erfolgversprechend formulieren.

Schreiben international

Jede Textsorte, jede Disziplin und jede (Wissenschafts-)Kultur erfordert unterschiedlichste Kompetenzen und differenziertes Wissen. Dabei wird das akademische Leben in allen Bereichen internationaler: Studierende, Wissenschaftler*innen und Mitarbeiter*innen aus zahlreichen Ländern und Kulturkreisen lernen, forschen und arbeiten miteinander. Sie müssen sich oftmals in einer Fremdsprache verständigen und austauschen, und sie müssen fremdsprachliche Texte lesen, verstehen und schreiben.

Nachhaltige und individuelle Unterstützung beim Schreiben

Das Team des SchreibCenters begleitet Studierende und Promovierende ebenso wie Mitarbeiter*innen in ihren jeweiligen Schreibprojekten. Dabei geht es stets um nachhaltige und individuelle Unterstützung über Disziplinengrenzen hinweg:

  • Das eigene Schreiben wird gefestigt, weiterentwickelt und professionalisiert.
  • Kompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens sowie der Wissenschaftskommunikation werden vermittelt und ihre Bedingungen werden reflektiert.
  • Das eigene Schreiben wird als Ausgangspunkt der (wissenschaftlichen) Selbstreflexion thematisiert.
Logo des Schreibcenters der Technischen Universität Darmstadt